© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger
© C. Unger

Westligurien & Cote D’Azur

Der sonnenverwöhnte Küstenstreifen, wo Italien auf Frankreich trifft

Eine abwechslungsreiche Reise – Berge und Meer ganz dicht beieinander, an diesem sonnenverwöhnten Küstenstreifen, wo Italien auf Frankreich trifft.

Die Gegend ist für Natur und Wanderfreunde ideal, besonders interessant ist hier der Gegensatz zwischen den Alpen (an einem Wandertag geht es bis auf ca. 2000 m über dem Meer) und dem mediterranen Flair an der Küste. Das Hinterland der sogenannten Blumenriviera bietet wunderschöne Wanderungen die vergleichsweise wenig frequentiert sind und charakteristische Dörfer. An zwei Tagen geht es über die nahegelegene Grenze nach Frankreich, einmal an die Cote D’Azur.

Unterbringung: Hotel Villa Elisa*** in Bordighera

Umgeben von einer Gartenanlage mit tropischen Pflanzen und Zitronen- und Orangenbäumen liegt das Hotel Villa Elisa (Kategorie 3*S) in einem Villenviertel in Bordighera, einem der schönsten Orte an der Blumenriviera. Bis zum Strand von Bordighera sind es 8 Gehminuten. Das Hotel wird von einer deutschitalienischen Familie geführt und bietet modernsten Komfort in gemütlichem und historischem Ambiente. Die wunderbare regionale Küche bietet morgens ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und abends ein mehrgängiges Menü mit feinen ligurischen Spezialitäten, serviert im Restaurant im Belle-Epoque-Stil mit Salatbuffet, Vorspeise, Pasta-Gang (oder Suppe), Hauptgang (Fisch oder Fleisch), Dessert. Die eleganten, sehr komfortablen Zimmer sind kürzlich komplett renoviert worden und verfügen über Badezimmer, Sat-TV, Safe, Internetzugang, Telefon, Minibar und Klimaanlage.

Hinweise zu den Wanderungen: Die Wanderungen sind teils anspruchsvoll, es handelt sich oft um schmale Wanderwege, verbunden mit recht steilen An- und Abstiegen, mitunter auch über Felsen. Geeignete Wanderschuhe sind vonnöten, genauso wie Trittsicherheit und Fitness. Im Reiseablauf sind Gehzeiten angegeben – diese beziehen sich auf die durchschnittliche Wanderzeit bei durchschnittlichem Wandertempo.

1. Tag (Samstag): Benvenuti in Liguria!

Individuelle Anreise im Hotel Villa Elisa. Bei Anreise mit der Bahn: der Bahnhof Bordighera ist nur 1,3 Km vom Hotel entfernt, wobei die Bahnverbindungen meistens über die nahegelegene Stadt Ventimiglia gehen. Eine Abholung mit dem Taxi kann gegen einen kleinen Aufpreis organisiert und vorbestellt werden (bei Buchung bitte mit angeben).

Am frühen Abend Aperitif im Garten des Hotels zur Begrüßung mit Ihrer Wanderführung Simona Gibertini. Besprechung des Programms der Woche. Genießen Sie dann ein leckeres mehrgängiges Abendessen im Hotel.

2. Tag (Sonntag): Malerische Bergdörfer im Nerviatal

Erwandern Sie die schönsten Dörfer Westliguriens, zugleich Heimat des Rossese-Weines. Morgens fahren Sie mit dem Minibus nach Dolceacqua, das mit dem Prädikat „eines der schönsten Dörfer Italiens“ ausgezeichnet wurde. Nach einer kleinen Besichtigung des malerischen Ortes mit seiner Festung und der uralten Steinbrücke wandern Sie bergan durch Olivenhaine und mit herrlichen Ausblicken. Schließlich erreichen Sie ein rustikales Landhaus wo unter anderem bestes Olivenöl hergestellt wird. Hier sind Sie zu einem typischen ligurischen Mittagessen eingeladen, dazu gibt es natürlich auch ein Glas lokalen Wein. Weiter geht es dann noch ca. 1 Stunde mit Blicken über die Hügel und Weiler des Nervia-Tals bis nach Perinaldo. Rückfahrt mit dem Minibus zum Hotel. Abendessen zur freien Verfügung.

GZ ca.  3 h, ca. 8 Km ↑↓ 500 m

3. Tag (Montag): Wo die Alpen ins Meer fallen

Heute geht es hoch hinauf in die Ligurischen Alpen, die sich direkt hinter der Küste erheben. Nach einer kurvenreichen Busfahrt, zuerst durch das Nerviatal mit seinen malerischen Dörfern dann in Serpentinen erreichen Sie den Pass Colle Melosa (1540 m. ü.d.M.). Von hier unternehmen Sie eine Wanderung, die Ihnen atemberaubende Ausblicke schenken wird - der Blick schweift von den schneebedeckten Alpengipfeln über die grünen Hügel der tiefen Täler bis hin zum Meer! Spannend ist auch die komplett andere Vegetation: je nach Jahreszeit gibt es hier blühende Alpenwiesen, Rhododendren oder herbstlich gefärbte Lärchenwälder. Die Tour führt durch ein in den beiden Weltkriegen heftig umkämpftes Gebiet, von dem heute noch einige Anlagen zeugen. Auf einem anderen Weg gelangen Sie wieder zum Ausgangspunkt zurück.
Abendessen zur freien Verfügung.

GZ ca. 3,5 h, ca. 9 Km ↑↓ 600 m

4. Tag (Dienstag): Auf dem Pilgerweg von Varigotti nach Noli

Heute steht wieder eine wunderschöne Küstenwanderung auf dem Programm. Fahrt morgens mit dem privaten Bus entlang der Küste in östlicher Richtung bis kurz vor Savona. Von Varigotti, einem maurisch anmutenden kleinen Fischerort, geht es auf dem Pilgerweg „sentiero del pellegrino“ steil über der Küste entlang nach Noli. Unterwegs haben Sie atemberaubende Ausblicke auf das Meer und kommen vorbei an Olivenhainen, Kirchlein und alten Sarazenertürmen, sowie eindrucksvollen Felsgrotten. Angekommen in Noli bleibt Zeit für einen Bummel durch den Ort mit seinem historischen Zentrum. Eventuell kann auf der Rückfahrt noch ein Stopp im Ort Finalborgo gemacht werden. Abendessen zur freien Verfügung.

GZ ca. 3 h, ca. 6 Km ↑↓ 300 m

5. Tag (Mittwoch): Zeit für individuelle Erkundigungen und Entspannung

Dieser Tag steht Ihnen komplett zur freien Verfügung. Sie können ihn für einen Strandtag nutzen oder für Besichtigungen auf eigene Faust, z.B. der Botanischen Gärten Villa Hanbury, einer Radtour entlang des Küstenradwegs zwischen Ospedaletti und Imperia, etc. Gerne gibt Ihnen Simona Tipps für die Gestaltung dieses Tages.

Abendessen zur freien Verfügung.

6. Tag (Donnerstag): Die Cote d’Azur

Morgens geht es mit dem privaten Bus über die nahegelegene französische Grenze, vorbei am berühmten Stadtstaat Monte Carlo bis in den kleinen Ort La Turbie. Eindrucksvoll ist hier nicht nur der Ausblick über die Cote d’Azur sondern auch ein riesiges römisches Siegesdenkmal, das aus der Zeit der Kaisers Augustus stammt. Sie starten von hier zu einer Rundwanderung, die sie über die Festung Fort de la Revere bis zu dem Ort Eze führt, der malerisch auf einem Feldvorsprung liegt. Bummeln Sie durch die verwinkelten Gässchen oder besuchen Sie den tropischen Garten und genießen Sie das Panorama über die französische Küste. Zurück geht es auf einem anderen Weg nach la Turbie. Abendessen zur freien Verfügung.

GZ ca. 5 h, ca. 12 Km ↑↓ 600 m

7. Tag (Freitag): Durch das Tal der Roya

Sie erwandern heute ein ganz besonders schönes Flusstal im Grenzgebiet zwischen Italien und Frankreich – das Tal der Roya. Mit dem Bus fahren Sie über die Grenze nach Frankreich bis nach Breil, ein malerisches Örtchen in den französischen Alpen. Von dort begeben Sie sich auf den Wanderweg der meist oberhalb des Flusses mit seinem türkisfarbenen Wasser verläuft. Der Weg ist abwechslungsreich, führt durch malerische Orte, erst in Frankreich und schließlich in Italien, Sie durchqueren Olivenhaine, lauschige Wäldchen und kommen an spektakulären Felsformationen vorbei. Hin und wieder tut sich ein einzigartiges Panorama auf - weit in der Ferne sehen Sie das blaue Meer! Am Nachmittag erreichen Sie die den Ort Airole, wo ein besonderes Highlight zum Abschluss auf Sie wartet: mit dem Minibus fahren Sie zum Weingut „A Trincea“ steil oberhalb des Ortes. Es handelt sich um eindrucksvolles Projekt der Landschaftsgestaltung mit Hilfe von Trockensteinmauern. Zusammen mit dem Winzer machen Sie einen Rundgang durch die Weinterrassen und genießen schließlich eine Weinverkostung in dieser ganz besonderen Umgebung mit wunderbarem Ausblick. Rückfahrt mit dem Minibus zum Hotel.

Am letzten Abend ist ein mehrgängiges Abendessen im Hotel inbegriffen.

GZ ca. 5 h, ca. 13 Km; ↑ 450m ↓ 600 m

8. Tag (Samstag): Arrividerci!

Nach dem Frühstück Check-out und Abreise.



Wetterbedingte oder durch sonstige, unvorhersehbare Ereignisse notwendige Programmumstellungen müssen wir uns vorbehalten!

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück

  • 2 mal Abendessen im Hotel

  • Citytax

  • Willkommensaperitif am ersten Abend im Hotel

  • Deutschsprachiger, lokaler Wanderführer für den ersten Abend sowie für 5 ganze Wandertage

  • alle Fahrten in privaten Minibussen laut Programm

  • typisches Mittagessen mit Getränken im Landhaus bei Dolceacqua

  • Weinbergsbesuch und Weinverkostung mit Snacks bei Airole

  • Reiseliteratur

  • „Nationalpark“ Magazin + Probeabo

Anreise: Eigenanreise, Zielbahnhof ist Bordighera oder Ventimiglia. Auf Wunsch kann ein Taxi zur Unterkunft organisiert werden.

Bei Anreise mit der Bahn: der Bahnhof Bordighera ist nur 1,3 Km vom Hotel entfernt, wobei die Bahnverbindungen meistens über die nahegelegene Stadt Ventimiglia gehen. Eine Abholung mit dem Taxi kann gegen einen kleinen Aufpreis organisiert und vorbestellt werden (bei Buchung bitte mit angeben).

Simona Gibertini

In Bordighera aufgewachsen (also eine echte “bordigotta” wie man hier sagt), aber sie hat auch eine Zeitlang in Deutschland gelebt, ein Land, das sie sehr mag. Sie liebt ihre Arbeit und sie kann sich nichts anderes mehr vorstellen – das merkt man ihr an, durch ihre liebenswerte Art schleicht sie sich schnell in die Herzen ihrer Gäste. Ligurien, ihre Heimat, hat für Simona eine große Bedeutung und es erfüllt sie mit Stolz, dieses wunderschöne Stückchen Erde ihren Gästen zu zeigen.

Reise Buchen

Reise-Datum 03.10.-10.10.20

Noch Plätze vorhanden
Verfügbarkeit Einzelzimmer
Verfügbarkeit Doppelzimmer

Gruppen-Größe

12 - 16 Personen

Preise

ab 1045 Euro

Mehr Informationen >

Preise

Mitgliederpreis pro Pers. im Doppelzimmer 1045 Euro
Normalpreis pro Pers. im Doppelzimmer 1095 Euro
Einzelzimmerzuschlag 170 Euro
Reiserücktrittskosten-Vers. ohne Selbstbehalt
(kostenlos bei Buchung bis 29.02.20)
40 Euro

Schwierigkeit

Stufe

Mehr Informationen >

Stufe 3

Mittlere Exkursionen / Wanderungen
  • ca. 6 Stunden Gehzeit
  • maximal 800 m Höhenunterschied
  • Einwandern vor der Reise ist sinnvoll (Kondition)
  • feste Wanderschuhe und Wanderkleidung sind notwendig

Infos zu Schriftgröße

Unsere Internetpräsenz ist bewusst so gestaltet, dass sich alle Schriftgrößen nach Ihren eigenen Wünschen vergrößern lassen. Bitte folgen Sie den folgenden Anleitungen, je nach Typ Ihres Browsers:

Mozilla Firefox, Internet-Explorer und Netscape

[Strg] [+] vergrößert die Schrift,
[Strg] [-] verkleinert die Schrift,
[Strg] [0] stellt die Normal-Schriftgröße wieder her,
[Strg] [Mausrad] vergrößert und verkleinert die Schrift ebenfalls.


Opera

10%-Schritte mit [+] und [-] im Nummernblock,
100%-Schritte mit [Strg] [+] und [Strg] [-],
[*] stellt die Normalgröße wieder her.
Zusätzlich zu den hier genannten Tastaturbefehlen finden Sie im [Ansicht]-Menü des Browsers Einstellungen für den Schriftgrad.