© V. Hartwig
© V. Hartwig
© V. Hartwig
© KuLaMu
© V. Hartwig
© V. Hartwig
© V. Hartwig
© V. Hartwig
© KuLaMu
© V. Hartwig

In die Wildnis

Unterwegs im Bayrischen Wald

 

Änderung zur Katalogausschreibung (neues Hotel, Programmänderung v.a. Tag 4 und Tag 6, Preissenkung) !

Der Bayerische Wald und der Böhmerwald bilden das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas. Hier am einstigen Eisernen Vorhang hat sich eine einmalige Naturlandschaft entwickelt. Riesige Waldgebiete, immer wieder unterbrochen von Auwäldern, Mooren und fast unberührten Wiesenflächen prägen diese Landschaft. Wolf, Luchs und Biber sind zurückgekehrt und sorgen nach wie vor für viel Zündstoff in den Diskussionen. Ab und zu und mit viel Glück, findet man die Spuren ihrer Anwesenheit. Wunderbare Waldbilder haben sich entwickelt und ziehen Menschen seit jeher in den Bann. Entdecken Sie mit Volker Hartwig, einem sehr erfahrenen und langjährigen Ranger im Bay. Wald diese Waldwildnis! Er ist geprüfter Natur-und Landschaftsführer (ANL), ein engagierter kritischer Jäger und betreut als Biberberater mehrere Biberreviere. Es gibt also viel zu erzählen!

Unterkunft (neu): Hotel zur Post, direkt im Zentrum von Feyung. Auch Bundespräsident W. Steinmeier war hier schon zu Gast! Zimmer in ruhiger Lage direkt zum Garten, Cafés, Geschäfte und Abendlokale „um die Ecke“, Wellnessbereich und Sauna inkl., W-LAN inkl. Das hoteleigene „Wirtshaus zum Wendl“ serviert bodenständige traditionelle Gerichte aus der Bayerwald-Küche. www.posthotel-freyung.de

Zimmer-Kat. "Freyblick“ (EZ ca. 16 qm, DZ ca. 24 qm, komplett renoviert 2014): Balkon, Naturholzboden, Bad mit DU/WC

Zimmer-Kat. „Freyraum“ – Premiumzimmer (EZ ca. 26 qm, DZ ca. 40 qm, komplett renoviert 2018): Balkon, Naturholzboden, Großes Bad mit separatem WC, Zimmer in heller Holz-Optik mit übergroßen Komfort-Betten

Hinweis: Die Dauer der Wanderungen kann nach Abstimmung in der Gruppe und mit dem Reiseleiter ggf. auch gerne verkürzt oder verlängert werden. Die Gehzeiten betragen etwa 4 – 5 h. Die Höhenmeter im Auf- und Abstieg sind gering bis moderat.

 

 

1. Tag: Zum Ankommen - Donau-Schifffahrt, Passau

Treffpunkt 13.00 h in Passau Hbf am Haupteingang der Bahnhofshalle. Wir werden dort von unserem Reiseleiter empfangen. Im Anschluss 2-stündige Donau-Schifffahrt und kurze Stadttour mit Besichtigung des Passauer Stephansdoms. So diie Zeit reicht, genießen wir noch den Panoramablick von der Burg Oberhaus auf die Dreiflüssestadt. Gegen 18:00 h Transfer von Passau nach Freyung. Ankunft ca. 19.00 h. (A)

2. Tag: Zum Einlaufen – Der Eiserne Vorhang, Wanderung nach "Fürstenhut" (ehem.)

Nach dem Frühstück geht es mit dem "Igelbus" zum Grenzübergang Buchwald. Von dort aus wandern wir zu den Resten der ehemaligen von Deutschen bewohnten Ortschaft Fürstenhut. Weite Wiesenflächen und offene Landschaft begleiten unseren Weg. Fürstenhut wurde nach dem Ende des 2. Weltkriegs von russischen Panzern zerstört. Heute erinnern noch vereinzelt die Grundmauern von einigen Gebäuden und die Reste des Friedhofs an die Zeit von Vertreibung und Heimatverlust. (F, LP, A)

3. Tag: Zum Nachdenken und Diskutieren – Kein Platz für wilde Tiere! Nachmittags frei

Neben dem Elch, der ab und zu durch die Wälder beider Nationalparke streift, ist der Rothirsch als Standwild die größte Schalenwildart. Mehrere Epochen haben sein Dasein geprägt. Mit dem Film von Horst Stern, "Bemerkungen über den Rothirsch" brach jedoch eine ganz neue Ära an. Der Wald galt als Kapitalanlage und Geldquelle und der Rothirsch wurde zur unerwünschten Person erklärt, deren Existenz nur noch in geringer Zahl auf staatlich vorgeschriebene Lebensräume beschränkt wurde. Ist aber die Devise "Wald vor Wild" noch zeitgemäß? Wie gehen die beiden Nationalparke und die Staatsforsten mit dieser Wildart um? Auf dieser Tour erhalten Sie interessante Einblicke in das Leben und die Biologie dieser faszinierenden Tierart! Die Tour startet am Rastplatz Jägerstraßl bei Mauth. Transfers ab/bis Hotel. Nachmittag ab ca.15.00 Uhr zur freien Verfügung. (F, LP, A)

4. Tag: Im Tal der Hirsche (neuer Tagesablauf)

Transfer nach Hinterfirmiansreut. Vor uns liegt ein weites, offenes Tal. Steinwälle an den Hängen und die Reste von Grundmauern erinnern an die ehemalige deutsche Besiedelung in diesem Bereich. Uns erwartet eine wildromantische Landschaft, in der schon die Kelten unterwegs waren. Alte Hügelgräber und der Heidenstein erinnern an diese frühe Zeit. Während der Phasen der Sonnenwende geht die Sonne genau zwischen den beiden Findlingen des Heidensteins unter. Ein absolut mystisches Schauspiel. Transfer zurück. (F, A)

5. Tag: Das Tor zu einer anderen Welt - Die Buchberger Leite

Transfer nach Aigenstadl. Durch einen in die Felsen gehauenen etwa 100 Meter langen Tunnel betreten wir die Schlucht der "Buchberger Leite". Hier wandern wir flussaufwärts der Wolfsteiner Ohe entlang bis nach Freyung. (F, LP, A)

6. Tag: Eine Landschaft wie in Kanada - die Wildnis am Wolfaubach (neuer Tagesablauf)

Transfer zum Grenzübergang Schnellenzipf bei Bischofsreut. Entlang des Wolfaubaches und des Weigerfilz tauchen wir ein in eine unberührte Wildnis mit Sümpfen und Feuchtflächen und Kiefernwäldern. Kreuz und quer liegen hier teilweise noch die Bäume. So mancher Sturm hat diese Landschaft gezeichnet aber gleichzeitig eine wilde, unvergessliche Natur geschaffen. Hier ist auch das Land des Bibers, der die zulaufenden Grenzbäche immer wieder anstaut. So entstehen neue Lebensräume für eine Vielzahl von Wasservögeln und eine willkommene Bademöglichkeit für das Wild in den warmen Sommermonaten. Transfer zurück. (F, LP, A)

7. Tag: Alles hat einmal ein Ende - Rückfahrt nach Passau

Transfer nach Passau. Ihr Reiseleiter begleitet Sie. Ankunft in Passau Hbf bis 11.00 Uhr. (F)



Wetterbedingte oder durch sonstige, unvorhersehbare Ereignisse notwendige Programmumstellungen müssen wir uns vorbehalten!

  • 6x ÜN im DZ mit reichhaltigem Frühstücksbuffet

  • 5x Halbpension (abends 3-Gang-Menü, 3 Hauptgänge zur Auswahl)

  • 4x Lunchpaket

  • Alle Transfers, Ausflüge, Besichtigungen und Wanderungen laut Programm

  • Donauschifffahrt

  • Qualifizierte Wanderreiseleitung durchgehend

  • Reiseliteratur (evtl. streichen)

  • „Nationalpark“ Magazin + Probeabo

Individuelle Anreise nach Passau Hbf.

Treffpunkt ca. 13.00 Uhr am Hauptbahnhof Passau.

Volker Hartwig

Natur- und Landschaftsführer, Biberberater, Jäger. War 32 Jahre lang Ranger im NP Bay. Wald

Reise-Datum 12.09.-18.09.22

Ausgebucht

Gruppen-Größe

10 - 16 Personen

Preise

ab 995 Euro

Mehr Informationen >

Preise

Mitgliederpreis pro Pers. im Doppelzimmer
(Kat. "Freyblick")
995 Euro
Normalpreis pro Pers. im Doppelzimmer
(Kat. Freyblick)
1045 Euro
Zuschlag für Unterkunft im DZ (Kat. "Freyraum") 50 Euro
Einzelzimmerzuschlag
(Kat. Freyblick)
40 Euro
Einzelzimmerzuschlag
(Kat. "Freyraum")
120 Euro
Reiserücktrittskosten-Vers. ohne Selbstbehalt
(3,5% vom Gesamtreisepreis) ab
35 Euro

Schwierigkeit

Stufe

Mehr Informationen >

Stufe 2-3


  • ca. 4 - 6 Stunden Gehzeit
  • maximal 400 m - 800 m Höhenunterschied
  • Einwandern vor der Reise ist sinnvoll (Kondition)
  • Wanderschuhe und Wanderkleidung wird empfohlen

Infos zu Schriftgröße

Unsere Internetpräsenz ist bewusst so gestaltet, dass sich alle Schriftgrößen nach Ihren eigenen Wünschen vergrößern lassen. Bitte folgen Sie den folgenden Anleitungen, je nach Typ Ihres Browsers:

Mozilla Firefox, Internet-Explorer und Netscape

[Strg] [+] vergrößert die Schrift,
[Strg] [-] verkleinert die Schrift,
[Strg] [0] stellt die Normal-Schriftgröße wieder her,
[Strg] [Mausrad] vergrößert und verkleinert die Schrift ebenfalls.


Opera

10%-Schritte mit [+] und [-] im Nummernblock,
100%-Schritte mit [Strg] [+] und [Strg] [-],
[*] stellt die Normalgröße wieder her.
Zusätzlich zu den hier genannten Tastaturbefehlen finden Sie im [Ansicht]-Menü des Browsers Einstellungen für den Schriftgrad.