© W. Lohfeier
© TVB Salzburger Saalachta
© W. Lohfeier
© G. Karpp-Hohmeier
© Gasthof Hochmoos
© W. Lohfeyer
© G.Homeyer
© G. Homeyer
© J. Homeyer

Salzburger Saalachtal

Eine Wanderreise für Blumenliebhaber

Das Salzburger Saalachtal ist eine von der Natur besonders bedachte Region. Einerseits die Wildheit der Saalach, welche eindrucksvoll bei einer Wanderung durch die Vorderkaserklamm zu erleben ist. Weiterhin die das Tal umgebende Bergwelt, allen voran die Loferer Steinberge mit ihrem quergeschichteten Gesteinsaufbau. Auf dieser Reise erfahren Sie Wissenswertes zur örtlichen bergbäuerlichen Almwirtschaft und genießen regionale Pinzgauer Spezialitäten.

Insbesondere für die Liebhaber der alpinen Pflanzenwelt ist diese Reise ideal. Frau Lohfeyer, erfahrende Wanderleitung mit dem Schwerpunkt Alpenflora, kennt sich sehr gut aus mit der „Apotheke der Natur“.

Unterkunft: Wir wohnen im *** Hotel Gasthof Bad Hochmoos in St. Martin bei Lofer in wunderbar ruhiger Lage mit freiem Blick auf die herrliche Gebirgslandschaft. Das Hotel hat eine persönlich-familiäre Atmosphäre und ist bekannt für seine gute Küche – liebevoll für Augen und Gaumen zubereitet. Es wurde 2021 mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

https://www.hochmoos.at/de/

1. Tag: Willkommen in St. Martin bei Lofer

Individuelle Anreise bis 18 Uhr. Begrüßung im Hotel-Gasthof Bad Hochmoos (630 m).

2. Tag: Hinauf zu den Bergmähdern

Wanderung vom Hotel aus zum Blumenhaus nach St. Martin. Danach wandern wir entlang der Saalach, in die Wildenbachschlucht, und dann hinauf zu den Bergbauernhöfen und ihren bunten Bergwiesen. Durch die imposante Strohwollner Schlucht geht es zurück zum Hotel.

GZ 4,5 h, 13 km, ↑↓ ca. 320 m

3. Tag: Almleben live

Wir starten unsere heutige Tour mit einer Gondelfahrt auf die Loferer Alm (1.420 m). Bei einer Rundwanderung erfahren wir Interessantes rund um das Almleben und können tolle Ausblicke genießen. Nach unserer Einkehr wandern wir den Wasserfallweg hinunter zum Loderbichl (1.000 m). Von hier aus geht es mit der Gondel zurück ins Tal.

GZ 5 h, 8 km, ↑ ca. 250 m; ↓ ca. 500 m

4. Tag: Von Maria Kirchental zur Vorderkaserklamm

Wir starten direkt am Hotel und wandern hinauf zur Wallfahrtskirche Maria Kirchental, auch „Pinzgauer Dom“ genannt. Das Barock-Juwel liegt wunderschön inmitten der Loferer Steinberge und ist ein beliebter Wallfahrtsort im Saalachtal. Zurück im Tal geht es weiter mit dem Postbus nach Obstthurn. Nach einer kurzen Wanderung kehren wir ein in die urige Jausenstation Vorderkaser, um uns zu stärken. Anschließend besichtigen wir die Vorderkaserklamm, die uns ein eindrucksvolles, tosendes Naturschauspiel aus Wasser und Fels bietet. Entlang des Aufganges zur Klamm begleiten uns verschiedene Orchideen und Knabenkräuter. Das Hoteltaxi bringt uns zurück.

GZ 4,5 h, 9 km, ↑↓ ca. 520 m

5. Tag: Die Blumenwiese und ihre Artenvielfalt

Heute wandern wir vom Hotel aus auf dem Kienbergweg zu den Auer Wiesen - ein Paradies von einer Blumenwiese! Weiter geht es nach Au bis zur Einkehr beim Gasthof Antonia. Zurück geht es über den Triftsteig nach St. Martin.

GZ 5 h, 13 km, ↑↓ ca. 350 m

6. Tag: Wandern im Naturpark Weissbach

Mit dem Postbus fahren wir nach Weissbach bei Lofer. Mit der Besichtigung der rauschenden Seisenbergerklamm starten wir unsere heutige Wanderung. Anschließend geht es auf einem Waldweg zur Kammerlingalm, wo sich ein traumhafter Ausblick auf die umliegenden Steinberge eröffnet. Auf der Alm erwartet uns die Sennerin vom Feichtenkaser mit einer köstlichen, regionalen Jause. Zurück geht es auf dem Erlebnislandschaftsweg nach Hintertal.

GZ 5,5 h, 14 km, ↑ ca. 640 m; ↓ ca. 390 m

Tag 7: Abschied nehmen

Nach dem Frühstück heißt es vorerst schon wieder Abschied nehmen vom Salzburger Land. Eine individuelle Verlängerung fragen wir gerne für Sie an.



Wetterbedingte oder durch sonstige, unvorhersehbare Ereignisse notwendige Programmumstellungen müssen wir uns vorbehalten!

  • 6x ÜN im DZ

  • Abendessen und Frühstücksbüffet im Hotel

  • Transfers lt. Programm

  • Saalachtal-Card

  • Wanderführerin (mit Schwerpunkt Alpenflora) an allen Tagen

  • Wanderkarte Salzburger Saalachtal

  • „Nationalpark“ Magazin + Probeabo

Zielbahnhof: Bad Reichenhall Hbf, von dort mit dem Postbus (Linie 260, www.postbus.at/de/) zur Haltestelle „Lofer Zentrum ( Tourismusverband )“ (ca. 30 Min.), der Wirt holt Sie dann von der Haltestelle ab.

Aktuelle Fahrplanauskünfte finden Sie unter: www.postbus.at/de

 

Waltraud Lohfeyer

Erfahrene einheimische Wanderführerin mit Schwerpunkt Alpenflora.

Das sagen unsere Reisenden:

"Die Organisation vor Ort, die Lage des Hotels, das Wetter war super! Die Landschaft ist einfach toll." (TeilnehmerIn 2019)

" Sehr angenehm empfand ich, in einer Gruppe gleichgesinnter naturverbundener Mitreisender zu wandern, zu plaudern und zu genießen." (Gabriele T., Reise 2022)

"Liebe zu den Bergen neu entfacht! Es passte alles: exzellent ausgesuchte und geplante Touren, eine harmonische Gruppe, ein wunderbar freundliches Gasthaus mit guter Küche, herrliches Wetter und eine sehr sympathische Wanderführerin - eine rundum gelungene Reise! Vielen Dank Waltraud Lohfeyer." (Christina v.H., Reise 2022)

Reise Buchen

Reise-Datum 28.05.-03.06.23

Noch Plätze vorhanden
Verfügbarkeit Einzelzimmer
Verfügbarkeit Doppelzimmer
Preis
ab 740 Euro
Mehr Informationen >

Preise

Mitgliederpreis pro Pers. im Doppelzimmer 740 Euro
Normalpreis pro Pers. im Doppelzimmer 765 Euro
Einzelzimmerzuschlag 60 Euro
3% Frühbucherrabatt auf den Grundpreis im DZ oder EZ
(bei Buchung bis 31.01.2023)
0 Euro
Reiserücktrittskosten-Vers. ohne Selbstbehalt
(3,5% vom Gesamtreisepreis) ab
25 Euro

Gruppen-Größe

8 - 15 Personen

Schwierigkeit

Stufe

Mehr Informationen >

Stufe 2-3


  • ca. 4 - 6 Stunden Gehzeit
  • maximal 400 m - 800 m Höhenunterschied
  • Einwandern vor der Reise ist sinnvoll (Kondition)
  • Wanderschuhe und Wanderkleidung wird empfohlen

Infos zu Schriftgröße

Unsere Internetpräsenz ist bewusst so gestaltet, dass sich alle Schriftgrößen nach Ihren eigenen Wünschen vergrößern lassen. Bitte folgen Sie den folgenden Anleitungen, je nach Typ Ihres Browsers:

Mozilla Firefox, Internet-Explorer und Netscape

[Strg] [+] vergrößert die Schrift,
[Strg] [-] verkleinert die Schrift,
[Strg] [0] stellt die Normal-Schriftgröße wieder her,
[Strg] [Mausrad] vergrößert und verkleinert die Schrift ebenfalls.


Opera

10%-Schritte mit [+] und [-] im Nummernblock,
100%-Schritte mit [Strg] [+] und [Strg] [-],
[*] stellt die Normalgröße wieder her.
Zusätzlich zu den hier genannten Tastaturbefehlen finden Sie im [Ansicht]-Menü des Browsers Einstellungen für den Schriftgrad.