© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett
© F. Bennett

Auf Streifzug im Internationalpark Unteres Odertal

Grenzübergreifender Naturschutz und nachhaltiger Tourismus

Der Internationalpark Unteres Odertal liegt im Nordosten von Brandenburg und verbindet grenzüberschreitend gleich mehrere Schutzgebiete auf deutscher und polnischer Seite: Er umfasst die weit verzweigten Flussläufe der Auenlandschaft, die teilweise bewaldeten Oderhänge sowie einzelne Trockenrasenstandorte. Seine Grenzlage hat den Naturraum über lange Zeit fast in Vergessenheit geraten lassen. Als eines der größten zusammenhängenden Überflutungsmoore birgt die Flussaue einen Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten wie Rohrsänger, Seeadler, Krebsschere und fast alle in Deutschland nachgewiesenen Fledermausarten. Ihre Reiseleiterin und Nationalparkpartnerin Frauke Bennett kennt sich im Gewirr der Odernebenarme aus wie in ihrer eigenen Westentasche und führt Sie sicher zu jeder Biberburg. Ein wenig Kondition für Wanderungen und Radtouren sollte vorhanden sein. Fernglas nicht vergessen!

Unterkunft: Sie wohnen in Mescherin in der Pension Dorotheenhof (Nationalpark-Partner). Ein ehemaliger Bauernhof, direkt an der Oder gelegen. In der Kutscherkneipe erwartet Sie eine gutbürgerliche, deftige Küche in rustikaler Atmosphäre (á la carte, nicht inkl.). Der frische Oderfisch ist die Spezialität des Hauses.

1. Tag: Begrüßung, Erkundung von Mescherin

Für Zugreisende Transfer ab Bahnhof Tantow (für Ankunft 16.23 Uhr aus Berlin). Empfang gegen 18 Uhr durch Ihre Reiseleiterin. Kleiner Rundgang durch Mescherin, idyllisch direkt an der Oder und an der polnischen Grenze gelegen. Einführungsvortrag und Präsentation von Tier- und Pflanzenfotos einer lokalen Naturfotografin.

2. Tag: Wanderung über die eiszeitliche Hügellandschaft

Ganztägige Wanderung durch die abwechslungsreiche Landschaft des Nationalparks Unteres Odertal auf deutscher Seite. Wilde Moore, steinreiche Moränenhügel und ein weiter Blick über die Flussaue kennzeichnen das grenzüberschreitende Naturparadies, in dem man die Stille förmlich hören kann. Am Abend geführte Fledermaus-Wanderung mit einem Experten des Nationalparks.
GZ 3 h, ca. 12 km , ↑ ca. 100 m; ↓ ca. 100 m

3. Tag: Radtour durch die Flussaue

Ganztägige Radtour durch die Kernzone des Nationalparks auf deutscher Seite. Feuchtwiesen und Moore können hier wieder ungestört wachsen. Wasserbüffel sorgen für niedrigen Bewuchs. Die Auenlandschaft wird zur Brutzeit von vielen Vögeln, Insekten und Amphibien bevölkert. 

Die Tour dauert insgesamt 7 h, 36 km per Rad

4. Tag: Zeit für eigene Entdeckungen

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie und genießen die Ruhe oder erkunden Sie die eindrucksvolle Natur in der Umgebung auf eigene Faust. Wer mag nimmt sich ein Taxi zum Bahnhof Tantow für die Fahrt in die polnische Odermetropole Stettin (die Fahrt dauert keine 20 Min.).

 

5. Tag: Besucherzentrum des Nationalparks Unteres Odertal

Fahrt mit dem Kleinbus zum Besucherzentrum des Nationalparks Unteres Odertal, Besichtigung der Ausstellung und des Landschaftsparks in Criewen (1820 von P.J. Lenné angelegt). Die kleine Feldsteinkirche stammt noch aus dem 13. Jh. Über dem Eingang des angebauten Mausoleums prangt das Familienwappen der von Arnims. Anschließend: Wanderung durch den „wilden Wald“ zu einer schönen Hangquelle. Wisente, Alpenstrudelwürmer und ein artenreicher Wald erwarten uns.

GZ 4 h, ca. 12 km zu Fuß, ↑↓ ca. 150 m

 

6. Tag: Grenzübergreifende Kanutour

Nach einer kleinen Paddelschule gleiten wir mit dem Kanu durch ein altes Deichtor mitten hinein in die Wildnis der Flussaue, wo wir die Welt aus der Perspektive der Frösche erleben. Hier brüten Eisvogel und Seeadler, Bartmeise und Rohrweihe - die Spuren der Biber sind unübersehbar. Die langsame Kanutour lässt viel Zeit für genaues Hinsehen. Nach einer ausgiebigen Picknickpause setzen wir die Rundtour fort. Abends feiern wir Abschied.

7 h insgesamt, per Kanu, 12 km

7. Tag: Rückreise

Transfer zum Bahnhof Tantow für den Zug 10.26 Uhr nach Berlin.



Wetterbedingte oder durch sonstige, unvorhersehbare Ereignisse notwendige Programmumstellungen müssen wir uns vorbehalten!

  • 6x ÜN im DZ mit Frühstück
  • 1x Abendessen im Restaurant Zollhof
  • 4x Picknick (2., 3., 5., und 6. Tag)
  • Kanu inkl. Ausrüstung (6. Tag)
  • 1x Leihfahrrad (3. Tag)
  • Alle Transfers, Ausflüge, Besichtigungen u. Wanderungen laut Programm
  • Qualifizierte Wanderreiseleitung 1. - 6. Tag
  • Reiseliteratur
  • „Nationalpark“ Magazin + Probeabo

Zielbahnhof: Tantow (gute Verbindungen ab Berlin)

Frauke de Vere Bennett

Dipl.-Geographin und zertifizierte Natur-, Kanu- und Landschaftsführerin im Unteren Odertal

Das sagen unsere Reisenden:

"Unsere Reiseleiterin Frauke Bennett ist sehr kompetent und sehr freundlich. Gefallen hat mir: die Natur!!!" (TeilnehmerIn 2018)

Reise Buchen

Reise-Datum 05.05.-11.05.19

Noch Plätze vorhanden
Verfügbarkeit Einzelzimmer
Verfügbarkeit Doppelzimmer

Gruppen-Größe

10 - 14 Personen

Preise

ab 715 Euro

Mehr Informationen >

Preise

Mitgliederpreis pro Pers. im Doppelzimmer 715 Euro
Normalpreis pro Pers. im Doppelzimmer 740 Euro
Einzelzimmerzuschlag 154 Euro
Reiserücktrittskosten-Vers. ohne Selbstbehalt
(kostenlos bei Buchung bis 28.02.19)
27 Euro

Schwierigkeit

Stufe

Mehr Informationen >

Stufe 2

Leichte bis mittlere Exkursionen / Wanderungen
  • ca. 4 Stunden Gehzeit
  • maximal 400 m Höhenunterschied
  • leichte Wanderschuhe sind notwendig
  • Wanderkleidung wird empfohlen

Infos zu Schriftgröße

Unsere Internetpräsenz ist bewusst so gestaltet, dass sich alle Schriftgrößen nach Ihren eigenen Wünschen vergrößern lassen. Bitte folgen Sie den folgenden Anleitungen, je nach Typ Ihres Browsers:

Mozilla Firefox, Internet-Explorer und Netscape

[Strg] [+] vergrößert die Schrift,
[Strg] [-] verkleinert die Schrift,
[Strg] [0] stellt die Normal-Schriftgröße wieder her,
[Strg] [Mausrad] vergrößert und verkleinert die Schrift ebenfalls.


Opera

10%-Schritte mit [+] und [-] im Nummernblock,
100%-Schritte mit [Strg] [+] und [Strg] [-],
[*] stellt die Normalgröße wieder her.
Zusätzlich zu den hier genannten Tastaturbefehlen finden Sie im [Ansicht]-Menü des Browsers Einstellungen für den Schriftgrad.