Romantische Hafenstimmung am Ärmelkanal in der Normandie
Küstenwandern mit BUND-Reisen in Saint Briac © D. Schulte-Vogel
Der Mont St. Michel. Wanderung mit BUND-Reisen in Normandie und Bretagne © D. Schulte-Vogel
Romantische Hafenstimmung am Ärmelkanal in der Normandie © D. Schulte-Vogel
© D. Schulte-Vogel

Naturwunder Bretagne und Normandie

Malerische Landschaften und idyllische Städtchen entdecken und erwandern

Zwei besonders schöne und abwechslungsreiche Regionen Frankreichs erwarten uns - so verschieden in ihrer Art. On y va! 

Die Bretagne - raue Felsküsten umspült vom blauen Meer mit romantischen Hafen- und Badeorten. Eine außergewöhnliche Kultur mit eigener Sprache, besonderem Charme und spürbarem Stolz auf die keltische Vergangenheit.

Die Normandie - vom Atlantik umspült, goldgelbe Strände, das Land der Impressionisten. Und die Hauptstadt Rouen, die zu den schönsten Städten Frankreichs zählt. Ein unvergessliches Erlebnis: die Abtei in höchster Vollendung auf dem Mont-Saint-Michel.

Unterkunft: In landestypischen Mittelklassehotels an 4 Standorten (2xRennes, 3xDinard, 2x bei Bayaux, 2xRouen).

Hinweis zu den Wanderungen: Leichte bis mittelschwere Wanderungen, die eine gute Kondition für bis zu 4 Stunden Gehzeit in einer Hügellandschaft und auf Küstenwanderwege voraussetzen.

1. Tag: Anreise Frankfurt über Paris nach Rennes

Treffpunkt in Frankfurt und mit der Bahn über Paris nach Rennes, Hauptstadt der Bretagne. Transfer zum Hotel. Nach einer Begrüßung und Besprechung gemeinsames Abendessen. (A)

2. Tag: Rennes ganz nah!

Rennes, die Stadt der mittelalterlichen Fachwerkhäuser mit Spuren ihrer Geschichte, wie zum Beispiel das alte Parlament aus dem 17. Jahrhundert. Zugleich präsentiert sie sich als moderne Stadt mit künstlerischem Mut. Entdecken wir Rennes ganz nah – bei einer Stadtführung und auch individuell. (F)

3. Tag: Romantisches Dinan und Dinard!

Fahrt Richtung Norden. Vom idyllischen Örtchen Léhon spazieren wir entlang der Rance bis zum Hafen von Dinan. Ein kleiner Anstieg und wir genießen die romantischen Gassen eingebettet in seiner Stadtmauer und einer besonderen Stimmung. Weiterfahrt bis Dinard.  (F/A)

GZ max. 1 h, 5km, ↑↓ ca. 100 Hm

4. Tag: Küstenwanderung nach Saint-Briac

Wir wandern entlang eines Küstenwanderpfads, zu den Stränden Port Blanc und Fourberie, um die bewaldete Halbinsel zum langen Strand Longchamps. Vorbei an bizarren Felsen, kleinen Inselchen und Felsenkaps bis zum Strand von Saint-Briac.

GZ: 4 Std., kaum Höhenunterschiede, aber Auf und Ab. (F/A)

5. Tag: Bretagne selbst erleben!

Ein freier Tag zum Strand genießen, um die  prächtigen Villen Dinards anschauen oder eine Bootsfahrt zum Cap Fréhel zu unternehmen. Ein Besuch von Saint-Malo, direkt mit Dinard durch eine Fähre verbunden, ist ebenfalls sehr empfehlenswert. (F)

6. Tag: Wattwanderung zum Le Mont-Saint Michel und Fahrt nach Bayeux

Die Klosterburg Le Mont-Saint-Michel ist als UNESCO Weltkulturerbe der Höhepunkt einer jeden Normandie-Reise. Wir nähern uns der im Wattenmeer aufragenden Abtei, wie Pilger seit über 1.000 Jahren. Der Kreuzgang La Marveille ist unser Ziel. Fahrt nach Bayeux. (F/A)

GZ: 2,5 Std., je nach Gezeiten erfolgt die Wanderung ggf. in umgekehrter Richtung

7. Tag: Bayeux

Der weltberühmte Wandteppich von Bayeux, 70 m lang, im 11. Jh. farbig bestickt, stellt wie in einem Comic die gesamte Vorgeschichte, Überfahrt, Kampf und Sieg neben detaillierten Einblicken in die damaligen Lebensbedingungen dar. (F)

8. Tag: Bayeux - Honfleur - Rouen

Von Bayeux geht es weiter in das romantische Honfleur, mit seinem alten Hafenbecken und bekannt als berühmteste Künstlerkolonie der Normandie. Wir erreichen Rouen - ein Traum in Fachwerk, voller malerischer Gassen, Fassaden und Plätze sowie die mächtige Kathedrale. (F)

9. Tag: Küstenwanderung entlang der Kreidefelsen von Étretat

Fahrt mit dem Bus zu den berühmten Kreidefelsen von Étretat. Hier wandern wir entlang der wildromantischen Alabasterküste direkt zu den steilen Kreidefelsen und zu bizarren Steinformationen mit Blick auf das Meer. Anschließend noch Zeit den Küstenort Étretat zu genießen, bevor es zurück nach Rouen geht. Gemeinsames Abendessen in der Altstadt. (F/A)

GZ 3,5 h, 12 km, ↑↓ ca. 200 Hm

10. Tag: Adieu und Heimreise

Transfer zum Bahnhof. Am frühen Morgen Abfahrt mit TGV über Paris nach Frankfurt. Individuelle Heimreise. (F)



Wetterbedingte oder durch sonstige, unvorhersehbare Ereignisse notwendige Programmumstellungen müssen wir uns vorbehalten!

  • 9x ÜN im DZ mit Du/WC inkl. Frühstück

  • 5x Abendessen in lokalen Restaurants

  • Bahnanreise ab/an Frankfurt inkl. gemeinsamen Bahnhofwechsel in Paris

  • Alle Transfers, Ausflüge, Besichtigungen und Wanderungen laut Programm

  • Örtliche Stadtführer in Rennes und Rouen

  • Wattwanderführer am Mont-Saint-Michel

  • Qualifizierte BUND-Wanderreiseleitung

  • Reiseliteratur

  • Probeheft „Nationalpark“+ Probeabo

Bahnanreise: ab/an Frankfurt über Paris (organisierter Bahnhofwechsel)  nach Rennes und zurück ab Rouen

Bahnzeiten folgen.   

David Schulte-Vogel

BUND-Reiseleiter und Mitarbeiter
Reise Buchen

Reise-Datum 03.06.-12.06.22

Noch Plätze vorhanden
Verfügbarkeit Einzelzimmer
Verfügbarkeit Doppelzimmer

Gruppen-Größe

12 - 16 Personen

Preise

ab 1895 Euro

Mehr Informationen >

Preise

Mitgliederpreis pro Pers. im Doppelzimmer 1895 Euro
Normalpreis pro Pers. im Doppelzimmer 1945 Euro
Einzelzimmerzuschlag 225 Euro
Reiserücktrittskosten-Vers. ohne Selbstbehalt
(3,5% vom Gesamtreisepreis) ab
66 Euro
3% Frühbucherrabatt auf den Grundpreis im DZ oder EZ
(Bei Buchung bis 31.01.2022)
0 Euro

Schwierigkeit

Stufe

Mehr Informationen >

Stufe 1-2


Leichte bis mittlere Exkursionen / Wanderungen

  • ca. 2- 4 Stunden Gehzeit
  • maximal 400 m Höhenunterschied
  • leichte Wanderschuhe sind notwendig
  • Wanderkleidung wird empfohlen

Infos zu Schriftgröße

Unsere Internetpräsenz ist bewusst so gestaltet, dass sich alle Schriftgrößen nach Ihren eigenen Wünschen vergrößern lassen. Bitte folgen Sie den folgenden Anleitungen, je nach Typ Ihres Browsers:

Mozilla Firefox, Internet-Explorer und Netscape

[Strg] [+] vergrößert die Schrift,
[Strg] [-] verkleinert die Schrift,
[Strg] [0] stellt die Normal-Schriftgröße wieder her,
[Strg] [Mausrad] vergrößert und verkleinert die Schrift ebenfalls.


Opera

10%-Schritte mit [+] und [-] im Nummernblock,
100%-Schritte mit [Strg] [+] und [Strg] [-],
[*] stellt die Normalgröße wieder her.
Zusätzlich zu den hier genannten Tastaturbefehlen finden Sie im [Ansicht]-Menü des Browsers Einstellungen für den Schriftgrad.